Matinée «Frauen, erhebt euch!»
Streikende Frauen im Ersten Weltkrieg

Am Sonnntag, 23. Oktober, findet im Frauenarchiv an der Florastrasse 6 in St.Gallen um 11 Uhr eine Matinée mit der Historikerin Katharina Hermann aus Basel statt. Sie stellt spannende Ergebnisse aus ihrer Forschung zu Streikaktivitäten von Frauen während des Ersten Weltkriegs und beim Landesstreik 1918 vor.

Gespräch zur bewegten Geschichte der Frauenhäuser

Das Archiv für Frauen-, Geschlechter- und Sozialgeschichte gestaltet eine Veranstaltungsreihe im Rahmen der Erfreulichen Universität im Palace St.Gallen im November mit. Am Dienstag, 1. November, um 20.15 Uhr ein Gespräch über die bewegte Geschichte der Frauenhäuser in St.Gallen und Zürich und die Herausforderungen der Gegenwart. Zu Gast sind: Christina Caprez, Autorin des Buches «Wann, wenn nicht jetzt» über die Geschichte der Zürcher Frauenhäuser, und Silvia Vetsch, Leiterin des Frauenhauses St.Gallen. Moderation: Judith Grosse

Die Reihe thematisiert ferner die Bewegung «Ni una menos» aus Argentinien, die gegen Femizide kämpft (9. November), die Situation von Frauen auf der Flucht und die feministischen Proteste im Iran. Die Termine der beiden letzten Veranstaltungen werden Mitte Oktober bekannt gegeben.

Verleihung des grossen Kulturpreises der Stadt St.Gallen an Marina Widmer

Am 5. November wird Marina Widmer, langjährige Geschäftsleiterin und Mitbegründerin des Frauenarchivs mit dem Kulturpreis der Stadt St.Gallen ausgezeichnet. Alle sind herzlich zur Preisübergabe eingeladen. Die Feier im Pfalzkeller ist öffentlich und beginnt um 18 Uhr (Türöffnung 17.30 Uhr)

Gespräch: St.Galler Geschichtsinstitutionen unter neuer Leitung: Was wird neu? Was bleibt?

Der Historische Verein des Kantons St.Gallen lädt zum Rundtischgespräch mit folgenden Gästen ein: Peter Fux, Historisches und Völkerkundemuseum St.Gallen; Mandana Roozpeikar, Textilmuseum St.Gallen; Judith Grosse, Archiv für Frauen-, Geschlechter- und Sozialgeschichte, St.Gallen; Dorothee Guggenheimer, Stadtarchiv der Ortsbürgergemeinde St.Gallen. Moderation: Max Lemmenmeier

Das Gespräch findet am Donnerstag, 10. November, um 18 Uhr im Stadthaus der Ortsbürgergemeinde St.Gallen im Festsaal im 3. Stock statt.